Unser Shop ist zum Teil

ONLINE
und wird die nächsten Wochen  laufend erweitert.


Pondicherry Pfeffer aus Indien (40g)

En stock
N° d'article: 315126.in Mühle mit Keramikmahlwerk
Catégories: Pfeffer

Pondicherry Pfeffer gehört neben dem Malabar-Pfeffer zu den besten und teuersten Pfeffersorten der Welt. Sie kommen beide aus der Region rund um die Malabarküsten im Südosten Indiens. Seinen Namen bekam der rote Pfeffer auch von der Region Pondicherry, wo dieser angebaut wird. Da die vollreifen roten Pfefferbeeren sehr empfindlich sind, ist die Verarbeitung sehr aufwendig. Zur Ernte bleibt nur eine kurze Zeit, zwischen der Reife und bis die vollreifen Beeren beginnen zu Faulen. Dieser Aufwand macht den roten Pfeffer so teuer. Verwenden Sie daher diesen roten Pfeffer möglichst nur Nachwürzen. Seine Farbe macht ihn auch äußerst dekorativ was Spitzenköche gerne ausnutzen. Der Geschmack des Pondicherry Pfeffers ist reichhaltig pfefferig mit einer feinen fruchtigen Schärfe, anders wie beim echten schwarzen Pfeffer. Mit den rosa Pfefferbeeren aus Brasilien hat er nichts zu tun. Pondicherry Pfeffer kommt von der echten Pfefferpflanze. In den Handel zum Kauf kommt der rote Pfeffer überwiegend in getrockneter Form.

Der rote Pondicherry Pfeffer besitzt eine reichhaltiges und starkes Pfefferaroma mit einer fruchtigen Schärfe. Diese liegt etwas höher als beim grünen oder weissen Pfeffer . Gegenüber dem echten schwarzen Pfeffer ist das reichhaltige Aroma schwer zu vergleichen.

Der Pondicherry kommt aus der Region Puducherry (Bundesstaat Kerala) an der Südostküste Indiens. Die Region rund um die Malabarküste ist bekannt für seine vorzüglichen Pfeffersorten. Auch der Malabarpfeffer kommt von hier. Seinen Namen hat der rote Pondicherry Pfeffer von der Region. Bis 2006 wurde sie noch offiziell Pondicherry genannt bis sie dann zu Puducherry umbenannt wurde.

Mühle

CHF 18.15

Pondicherry Pfeffer aus Indien (40g)

En stock
N° d'article: 315126.in Mühle mit Keramikmahlwerk
Catégories: Pfeffer

Pondicherry Pfeffer gehört neben dem Malabar-Pfeffer zu den besten und teuersten Pfeffersorten der Welt. Sie kommen beide aus der Region rund um die Malabarküsten im Südosten Indiens. Seinen Namen bekam der rote Pfeffer auch von der Region Pondicherry, wo dieser angebaut wird. Da die vollreifen roten Pfefferbeeren sehr empfindlich sind, ist die Verarbeitung sehr aufwendig. Zur Ernte bleibt nur eine kurze Zeit, zwischen der Reife und bis die vollreifen Beeren beginnen zu Faulen. Dieser Aufwand macht den roten Pfeffer so teuer. Verwenden Sie daher diesen roten Pfeffer möglichst nur Nachwürzen. Seine Farbe macht ihn auch äußerst dekorativ was Spitzenköche gerne ausnutzen. Der Geschmack des Pondicherry Pfeffers ist reichhaltig pfefferig mit einer feinen fruchtigen Schärfe, anders wie beim echten schwarzen Pfeffer. Mit den rosa Pfefferbeeren aus Brasilien hat er nichts zu tun. Pondicherry Pfeffer kommt von der echten Pfefferpflanze. In den Handel zum Kauf kommt der rote Pfeffer überwiegend in getrockneter Form.

Der rote Pondicherry Pfeffer besitzt eine reichhaltiges und starkes Pfefferaroma mit einer fruchtigen Schärfe. Diese liegt etwas höher als beim grünen oder weissen Pfeffer . Gegenüber dem echten schwarzen Pfeffer ist das reichhaltige Aroma schwer zu vergleichen.

Der Pondicherry kommt aus der Region Puducherry (Bundesstaat Kerala) an der Südostküste Indiens. Die Region rund um die Malabarküste ist bekannt für seine vorzüglichen Pfeffersorten. Auch der Malabarpfeffer kommt von hier. Seinen Namen hat der rote Pondicherry Pfeffer von der Region. Bis 2006 wurde sie noch offiziell Pondicherry genannt bis sie dann zu Puducherry umbenannt wurde.

CHF 18.15

Mühle

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Hinweis